Ablauf.PNG
Ablauf einer BlutspendeAblauf einer Blutspende

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Blutspende
  3. Ablauf einer Blutspende

Ansprechpartner

Herr
Stephan Gehringer

Tel: 07153 / 89 88 69
vorsitzender@drk-altbach.de

Hofstr. 9/1
73776 Altbach

1. Anmeldung

Blutspende Foto: D. Ende/ DRK

Blutspendern ist das Verfahren bereits bekannt. Wer jedoch zum ersten Mal spendet oder noch nicht ganz entschlossen ist, hat wahrscheinlich viele Fragen oder auch Bedenken. Um Ihnen Ihre Entscheidung etwas zu erleichtern, stellen wir Ihnen hier die wichtigsten Stationen einer Blutspende vor und hoffen, auch Sie bald bei einem unserer Blutspendetermine begrüßen zu dürfen.

Bevor es losgeht, benötigen wir die persönlichen Daten. Hierzu wird ein amtlich gültiger Lichtbildausweis (Personalausweis oder Reisepass) und wenn vorhanden, der Blutspendeausweis benötigt. Bei Erstspendern wird der Blutspendeausweis ca. 4 - 6 Wochen nach der Blutspende automatisch per Post versendet. Dieser kann auch Digital in der Blutspende App aufgerufen werden.

2. Fragebogen

Blutspende Foto: D. Ende/ DRK

Wer Blutspenden möchte muss gesund sein. Das ist Grundvoraussetzung- zum eigenen Schutz und zum Schutz der Empfänger. Um die gesundheitliche Vorgeschichte beurteilen zu können, sind eine Reihe von Fragen zu beantworten. Offene Punkte können anschließend mit dem Arzt geklärt werden.

3. Bestimmung des Hämoglobinwertes und Temperaturmessung

Blutspende Foto: D. Ende/ DRK

Mit einem kleinen Piks in die Fingerkuppe oder Ohrläppchen wird die Konzentration des roten Blutfarbstoffs (Hämoglobin Hb-Wert) im Blut bestimmt. Die Messung der Körpertemperatur soll einem eventuell beginnenden Infekt vorbeugen.

4. Arzt Check

Blutspende Foto: D. Ende/ DRK

Bei einem kurzen Gespräch wird der ausgefüllte Fragebogen mit dem Arzt besprochen. Wenn Blutdruck- und Pulsmessung keine Auffälligkeiten ergeben, steht einer Blutspende nichts mehr im Weg. 

5. Vertraulicher Selbstauschluss

DRK Blutspendedienst Foto: A. Zelck / DRK-Service GmbH

Sollten jetzt noch Bedenken bestehen ob das Blut aufgrund eines möglichen Infektionsrisikos an einen Patienten weiter gegeben werden soll, kann hier anonym gegen die Verwendung der Blutkonserve entschieden werden. Das Blut wird dann nicht an Patienten weitergegeben. Trotzdem wird der komplette Spendenablauf durchlaufen. Eine Untersuchung der Blutspende erfolgt ebenfalls.

6. Blutspende

Blutspende Foto: D. Ende/ DRK

Nun kann es losgehen. Während der Blutspende entnimmt unser medizinisches Personal etwa 500 ml Blut aus der Armvene. Die Blutspende selbst dauert selten länger als zehn Minuten.

7. Imbiss und Entspannung

Blutspende Foto: D. Ende/ DRK

Nach einer kurzen Ruhepause auf der Liege ist es wichtig, dass noch eine Kleinigkeit gegessen und viel getrunken wird (natürlich alkoholfrei), damit der Körper den Flüssigkeitsverlust schnell wieder ausgleichen kann. Aus aktuellem Anlass ist derzeit ein vielleicht bisher gewohnter Imbiss nicht möglich.

Bis auf Weiteres verteilen wir nach der Spende an alle erschienenen Blutspender(innen) vorbereitete Lunchpakete zum Mitnehmen. 

Weitere Informationen zur Blutspende erhalten Sie hier.