Sie sind hier: Startseite

Kontakt

DRK-Ortsverein Altbach 

Hofstraße 9/1

73776 Altbach

Telefon 07153/ 898869 mail(at)drk-altbach.de

 

Bankverbindung   

Konto 662 139 003

BLZ 611 913 10

IBAN: DE23 6119 1310 0662 1390 03

BIC/Swift Code: GENODES1VBP

Altbacher Bank 

 

 

 

Blutspendetermine

Jobbörse
Foto: DRK Bundesverband

Der DRK Ortsverein Altbach sucht ehrenamtliche Sanitäter/innen zur Unterstützung unseres Teams. Weitere Informationen finden Sie hier.

Herzlich Willkommen beim DRK-Ortsverein Altbach

Foto: DRK-Ortsverein Altbach
Foto: DRK-Ortsverein-Altbach

Herzlich Wilkommen auf der neuen Internetpräsenz des DRK Ortsverein Altbach

Hier erhalten Sie Informationen über die Bereitschaft, das Jugendrotkreuz und die Sozialarbeit.

Sie erfahren näheres zum Thema Blutspende und der Medizinischen Ausbildung.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Durchstöbern unserer Webseite.

Ihr DRK Ortsverein Altbach

Sanitätsdienst

Foto: Sanitätsdienst beim Fussballspiel
Foto: F. Weingardt / DRK

Fußballspiel oder Silvesterparty: Unsere Sanitäter sorgen für schnelle Erste Hilfe auf Ihrer Großveranstaltung.
DRK-Sanitätsdienst

„Helfen macht Schule“ – Aktionstag an der Altbacher Schule

Foto: Jugendrotkreuz

Am Freitag, den 27.10. stand bei den Schülern der Ganztagesschule anstatt Mathe oder Geographie das „Helfen“ auf dem Stundenplan. Nachdem vor zwei Jahren dieser Aktionstag zum ersten Mal durchgeführt wurde, und bei den Kindern sehr gut angekommen ist, waren sich alle Beteiligten einig den Helfertag auf jeden Fall zu wiederholen. Schon weit im Voraus wurde geplant und die notwendigen Vorkehrungen getroffen. 

Den kompletten Bericht finden Sie hier.

Statement des DRK-Generalsekretärs Christian Reuter zum Artikel „Das scheinheilige Imperium“ in der Zeitschrift Stern vom 2. November 2017:

„Wir bedauern sehr, dass durch den Artikel „Das scheinheilige Imperium“ in der Zeitschrift Stern vom 2. November 2017 die wichtige Arbeit von ehrenamtlichen Helfern und hauptamtlichen Mitarbeitern des Deutschen Roten Kreuzes und ihr Wirken für Menschen in Not erschwert und verunglimpft wird. Der Bericht ist nicht nur stark tendenziös und einseitig, sondern erhält auch Unwahrheiten, weshalb gegen den „Stern“ rechtliche Schritte eingeleitet wurden. So trifft es zum Beispiel nicht zu, dass die DRK-Schwestern schlecht bezahlt und nur eine "Aufwandsentschädigung für karitativen Einsatz" erhalten. Die Vergütungen entsprechen der branchen- bzw. marktüblichen Bezahlung vergleichbarer Arbeitnehmer.

Auch wenn der Autor versucht, uns als profitorientierten Börsenkonzern darzustellen - in Wirklichkeit ist das Deutsche Rote Kreuz föderal organisiert in 19 Landesverbände, den Verband der Schwesternschaften, 500 Kreisverbände und mehr als 4.300 Ortsvereine, die rechtlich eigenständig und grundsätzlich gemeinnützig sind. Die gesellschaftliche Verankerung auch vor Ort in Städten und Gemeinden ist eine der Stärken des Roten Kreuzes. Auch sind zum Beispiel Gehälter in der genannten Größenordnung für Geschäftsführer des DRK keinesfalls üblich.

Der Autor unterschlägt außerdem, dass die DRK-Blutspendedienste an sieben Tagen pro Woche rund um die Uhr flächendeckend die Blutversorgung in ganz Deutschland zu 70 Prozent sicherstellen. Damit wird gewährleistet, dass jeder Mensch in Deutschland Zugang zu einer sicheren und umfassenden Blutversorgung erhält. Bei den Blutspendediensten etwa muss das DRK in der Lage sein, Erlöse in Personal, Technik, Ausstattung und in die Forschung zu investieren, um unsere Aufgaben in der Blutspende zum Nutzen der Allgemeinheit erfüllen zu können und eine maximale Sicherheit für die Menschen (z.B. Schutz vor HIV, Hepatitis oder anderen Infektionskrankheiten) sicherzustellen.

Das Deutsche Rote Kreuz und die Blutspendedienste erbringen seit Jahren mit der Veröffentlichung von Jahresberichten, Geschäftsberichten und anderen Publikationen größtmögliche Transparenz. Die Kontrolle der Finanzen wird durch externe Wirtschaftsprüfer, Finanzämter und interne Verbandsgremien sichergestellt. Darüber hinaus ist der DRK e.V. Mitglied im Deutschen Spendenrat und erhält das DZI-Spendensiegel, das uns jedes Jahr den sorgfältigen und verantwortungsvollen Umgang mit Spenden und allen anderen Finanzmitteln bescheinigt. Das Deutsche Rote Kreuz hofft, dass sich weder die ehrenamtlichen Helfer, hauptamtlichen Mitarbeiter noch die freiwilligen Blutspender durch einen solchen einseitigen Bericht von ihrem Engagement abhalten lassen und weiterhin daran mitwirken, Menschen in Not zu helfen.“

OV Altbach ab sofort auch auf Facebook

Bild: Facebook

Alle Informationen rund um das DRK, Bilder von Einsätzen, Neuigkeiten und unseren Aktivitäten gibt es ab sofort auch auf unserer Facebook-Seite unter https://de-de.facebook.com/drkaltbach/

Keine Rettungsgasse - Sanitäter müssen zwei Kilometer zur Unfallstelle laufen

A7 bei Kassel

Polizei und Rettungsdienste haben auf der Autobahn 7 bei Kassel eine Unfallstelle nur nach einem zwei Kilometer langen Fußmarsch erreicht.

Der Grund: Fahrzeuge versperrten ihnen den Weg. Die Verkehrsteilnehmer hatten es versäumt, eine Rettungsgasse zu bilden. Glücklicherweise wurde bei dem Zwischenfall niemand verletzt. Im Ernstfall könnte ein solches Versagen der Verkehrsteilnehmer tragische Konsequenzen haben.

Ein Überblick darüber, wie Verkehrsteilnehmer korrekt eine Rettungsgasse bilden - und welche Konsequenzen drohen, wenn sie die Regeln nicht befolgen finden Sie hier:

Quelle: Spiegel Online

Erste Hilfe - Lernen Sie richtig zu handeln

Foto:DRK

Sicher waren Sie schon einmal in einer Situation, in der

Sie die Hilfe eines Mitmenschen benötigt haben.

Sei es in der Freizeit, Schule, Haushalt oder in Ihrer

Firma. Egal wo Hilfe benötigt wird sollte es für Sie

Selbstverständlich sein anderen in Notfallsituationen

zu helfen.

Um im Ernstfall die richtigen Maßnahmen zu treffen, bietet

Ihnen der Ortsverein Altbach an, Ihre Kenntnisse in Erster Hilfe

zu Erwerben oder Ihre schon erworbenen Kenntnisse wieder auf zu frischen.

Seit dem 1. April 2015 können Sie alles Wichtige der Ersten Hilfe in neun Unterrichtsstunden erlernen.

Alle weiteren Infos zu den Erste Hilfe Kursen finden Sie hier.

Blutspendetermine 2018

Auch im Jahr 2018 kann beim DRK Altbach wieder Blut gespendet werden.

Die genauen Termine und weitere Informationen zur Blutspende finden Sie in der Kategorie Blutspende.

zum Seitenanfang