Sie sind hier: Aktuelles / News / Pressemitteilungen 2020

Kontakt

DRK-Ortsverein Altbach 

Hofstraße 9/1

73776 Altbach

Telefon 07153/ 898869

mail(at)drk-altbach.de

 

Bankverbindung

Konto 662 139 003

BLZ 611 913 10

IBAN: DE23 6119 1310 0662 1390 03

BIC/Swift Code: GENODES1VBP

Altbacher Bank

Pressemitteilungen 2020

Rückblick Sonderblutspende am 04. und 05. Mai

Foto: DRK Altbach
Foto: DRK Altbach

Vergangene Woche fanden in der Gemeindehalle in Altbach am Montag und Dienstag außerplanmäßige Blutspenden statt.

Einige Wochen zuvor wurden wir vom Blutspendedienst angefragt, ob wir in unserem Ort eine Sonderblutspende durchführen können. Da aufgrund der Corona-Pandemie auch Beschränkungen für den Blutspendedienst gelten, können einige Orte nicht mehr für Blutspendetermine genutzt werden und wir freuten uns umso mehr, dass die Altbacher Gemeindehalle bestens geeignet war. 

So ging es dann auch gleich an die Planung für die Blutspende. Das Personal war schnell organisiert, da auch viele unserer Helfer zurzeit in Kurzarbeit sind oder im Homeoffice arbeiten. Kniffliger wurde es dann aber bei der Verpflegung. Unser bisheriges Buffet durften wir nicht machen, da nur eine bestimmte Menge an Personen in der Halle sein darf. So kamen wir auf die Idee für jeden Spender ein Lunchpaket zum Mitnehmen vorzubereiten. Aber auch hier musste im Voraus geplant werden und wir haben auch den ein oder anderen komischen Blick von den Ladenbesitzern bei der Bestellung erhalten. Wir konnten dann aber schnell aufklären, wofür diese große Menge benötigt wird.  

Die größte Änderung gab es mit der Terminreservierung – bisher konnten die Personen ohne Anmeldung zur Blutspende kommen. Aufgrund der Auflagen, durfte nur eine gewisse Anzahl an Personen in der Gemeindehalle sein. Ebenfalls hilft uns die Terminreservierung beim Einkaufen für die Verpflegung, da so genau geplant werden konnte wie viele Leute kommen. Maximal 7 Personen pro Viertelstunde wurden in die Halle gelassen, was auch zur schnelleren Durchlaufzeit führte.  Vor Beginn der Blutspende mussten alle Spenderinnen und Spender Hände desinfizieren, es wurde Fieber gemessen und jeder Spender hat eine Atemschutzmaske erhalten.

Insgesamt haben wir an beiden Tagen 293 Spenderinnen und Spender aus nah und fern in der Altbacher Gemeindehalle begrüßen dürfen. Wir möchten uns auf diesem Wege nochmals ganz herzlich bei allen Spendern bedanken. Ebenfalls ein ganz großes Dankeschön an alle Helferinnen und Helfer die bereits jeweils morgens die Lunchpakete gerichtet haben und auch für die Verpflegung der Helfer sowie die Helfer die beim Auf- und Abbau, sowie während der Blutspende tatkräftig geholfen haben.

Rückblick Fasnetszeit

In diesem Jahr standen für den DRK Ortsverein Altbach „nur“ 3 Fasnetsveranstaltungen auf dem Dienstplan.

Den Beginn machten die Altbacher Narren mit dem Häsabstauben am 05.01.2020 in der Gemeindehalle. Der Abend verging für unsere Helfer mit kleineren Hilfeleistungen.

Weiter ging es mit dem großen Fasnetsumzug in Wernau am 22.02. Schon am frühen Mittag machten sich die 5 Helferinnen und Helfer  mit beiden Fahrzeugen auf den Weg zu den Kammeraden. Nach einer kurzen Einsatzbesprechung ging es auch schon für die Helfer auf Posten entlang der Umzugsstrecke. Ob Liebeskummer, Wegbeschreibung oder auch der Transport ins Krankenhaus, die Aufgaben für unsere Rotkreuzler waren an diesem Nachmittag ganz unterschiedlich. So hatten unsere Helfer während und nach dem Umzug gut zu tun und die Zeit verging wie im Flug. Hier nochmals vielen Dank an den DRK Ortsverein Wernau für die tolle Verpflegung und das Gastgeschenk für jeden Helfer.

Am Tag darauf machten sich ebenfalls 3 Helfer mit unserem Rettungswagen auf den Weg zur Unterstützung der Kollegen aus Neuhausen. Auch dort gab es als erstes eine Lagebesprechung für die Einsatzkräfte und anschließend wurden die Posten besetzt. Bis auf kleinere Verletzungen verlief der Umzug ohne Vorkommnisse für unsere Helfer. Diese konnten gegen 17 Uhr wieder den Heimweg antreten.  Auch hier einen Dank für die Verpflegung an die Kammeraden aus Neuhausen.

Wir freuen uns, dass die närrische Zeit ohne größere Schadenfälle verlaufen ist und gehen nun wieder zu unserem üblichem „Tagesgeschäft“, den Diensten beim TVA und SCA, über.

Hast auch du Lust an einer spannenden und vielfältigen Tätigkeit beim DRK? Dann melde dich gerne bei uns oder schau gerne im Dienstabend jeden zweiten Donnerstag (ungerade Wochen) vorbei.